Allgemeine Geschäftsbedingungen für «Recruiting»

Geltungsbereich

Diese «Allgemeinen Geschäftsbedingungen» gelten für alle Verträge bezüglich Personalvermittlungen zwischen Retail Impulse GmbH («Retail Impulse»), Steinentorstrasse 35, 4051 Basel, und dem jeweiligen Kunden. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftlichkeit und der Zustimmung beider Parteien.

Wirksamkeit

Die «Allgemeinen Geschäftsbedingungen» gelten in jedem Fall als genehmigt und erlangen mit der Zustellung des Kandidatendossiers Verbindlichkeit.

Konditionen (exkl. MWST)

Wird zwischen dem Kunden und dem durch «Retail Impulse» vorgeschlagenen Kandidaten ein Arbeitsvertrag unterzeichnet, kommt das folgende Honorar für «Retail Impulse» zur Anwendung: 12% vom Bruttojahressalär (alle Monatssaläre, 13. Monatssalär zuzüglich feste oder erwartete Provisionen, Bonuszahlungen, Jahresendzulagen, fixe Spesen etc.).

Bei einer Anstellung mit einem Beschäftigungsgrad ab 80% wird auf das Bruttojahressalär bei Vollzeitbeschäftigung (100%) aufgerechnet und das Honorar auf dieser Basis ermittelt. Bei einem Beschäftigungsgrad unter 80% wird ebenfalls auf ein Bruttojahressalär bei Vollzeitbeschäftigung (100%) aufgerechnet, jedoch werden nur 70% des errechneten Honorars in Rechnung gestellt. Das Mindesthonorar pro Vermittlung beträgt CHF 5'000.-.

«Retail Impulse» nutzen als zertifizierte Lizenzpartner den «OPQ-Occupational Personality Questionnaire» zur Mitarbeiterselektion. Das OPQ-Persönlichkeitsprofil, welches Auskunft über 32 Verhaltensdimensionen gibt, bildet einen integrierten, kostenlosen Bestandteil jedes Kandidatendossiers.

Nach der Präsentation der Bewerbungsunterlagen eines Kandidaten gewährt der Kunde «Retail Impulse» während einem Jahr einen Kandidatenschutz. Kommt innerhalb der genannten Zeit ein Arbeitsvertrag zustande, so schuldet der Kunde «Retail Impulse» das festgesetzte Honorar in vollem Umfang.

Einsichtsrecht

Als Grundlage für das Berechnen des Honorars dient der unterzeichnete Arbeitsvertrag. «Retail Impulse» hat unaufgefordert Anrecht auf eine Orientierungskopie.

Sonderleistungen

Zusätzlich gewünschte Leistungen und erweiterte Selektionshilfsmittel (Veröffentlichungen auf Jobportalen oder in Printmedien, Assessments, Persönlichkeitsanalysen, etc.) werden auf Wunsch organisiert und 1:1 in Rechnung gestellt. Diese Sonderleistungen sind nicht Bestandteil des Honorars.

Erfolgsgarantie

Wird das Arbeitsverhältnis innerhalb von 60 Tagen nach Stellenantritt seitens des Kunden oder des Kandidaten aufgelöst, erstattet «Retail Impulse» umgehend 50% des Honorars zurück. Weitere Honorarrückforderungen sind ausgeschlossen. Eine Rückerstattung wird jedoch nicht gewährleistet, wenn der Kunde oder der Kandidat das Arbeitsverhältnis aus einem begründeten, vom Kunden zu verantwortenden oder betriebsbedingten Anlass aufgelöst hat.

Zahlungsbedingungen

Das Honorar ist nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages durch den Kunden und den Kandidaten fällig. Es ist vom Kunden innert 10 Tagen nach Rechnungsstellung an «Retail Impulse» zu überweisen.

Datenschutz und Schutzbestimmungen

«Retail Impulse» verpflichtet sich zur absoluten Diskretion. Informationen über Kandidaten oder Kunden werden in jedem Fall nur mit deren ausdrücklicher Einwilligung weitergeleitet. Die Bewerbungsunterlagen sind Eigentum von «Retail Impulse» und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Der Kunde verpflichtet sich, über die ihm vorgestellten Kandidaten und deren persönliche sowie berufliche Verhältnisse strengstes Stillschweigen zu bewahren. Referenzauskünfte und weitere Abklärungen, die den Kandidaten betreffen, dürfen nur durch «Retail Impulse» erfolgen.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die Tätigkeiten der Firma «Retail Impulse» unterstehen ausschliesslich Schweizer Recht. Der Gerichtsstand ist Basel-Stadt.

pdfAGB

nach oben